Neues Buch von Henning Venske „Lallbacken – Das wird man ja wohl noch sagen dürfen" - Neues Solo-Kabarett von Henning Venske „Das wird man ja wohl noch sagen dürfen“

Anzeige
Neues Buch von Henning Venske „Lallbacken – Das wird man ja wohl noch sagen dürfen" - Neues Solo-Kabarett von Henning Venske „Das wird man ja wohl noch sagen dürfen“
Henning Venske ist dafür bekannt, dass er absolut kein Blatt vor den Mund nimmt. Seine Maxime: Toleranz=Null! Er gilt als Deutschlands bissigster und scharfzüngigster Kabarettist. Das beweist er wieder in seinem neuen Buch „Lallbacken – Das wird man ja wohl noch sagen dürfen“, das im Westend Verlag erschienen ist. Mit dem gleichnamigen Kabarettprogramm „Das wird man ja wohl noch sagen dürfen“ feiert Venske am 31.10. in Alma Hoppes Lustspielhaus in Hamburg Premiere.
Schmalspurkomiker begnügen sich damit, den Politikern ans Bein zu pinkeln. Sie fegen mit müden Witzen den Skandal weg, den es zu erforschen gälte. Sie kapitulieren vor der gesellschaftlichen und politischen Realität und betrügen so ihr Publikum um das Recht zu lachen und um die Pflicht zu weinen. Henning Venske ist ein Kabarettist der alten Schule. Er ist einer, der sagt, was er denkt, der Sinn für Gerechtigkeit hat und mehr noch für Pointen. Er liest den Mächtigen und vermeintlich Einflussreichen die Leviten. Dabei reiht Venske nur Wahrheiten und belegte Zitate aneinander. Unaufgeregt, ohne Blendwerk, aber immer noch spürbar zornig über den Irrsinn, der uns umzingelt. Und wenn der Kommentar mal böse ausfällt, dann nur, weil er das Herz am so genannten rechten Fleck hat. Politisch gesehen, mag das zwar verlorene Liebesmühe sein, aber es ist immerhin eine Weise, das Ganze auszuhalten ohne sich zu verraten. „Ziemlich fies kann dieser Hamburger sein, und - man muss es zugeben - dabei ziemlich lustig.“, so urteilte die Süddeutsche Zeitung mal über Venske.
Henning Venske analysiert die aktuellen politischen Entwicklungen und die der vergangenen Jahre in seinem neuen Buch „Lallbacken“ mit unvergleichlichem Scharfsinn. Dabei nimmt er Politiker von CSU bis Grüne aufs Korn. Schonungslos führt er sie und ihre inhaltsleeren Aussagen anhand eigener Zitate vor getreu der Definition von Lallbacken: sie schwätzen viel, aber meistens nur Blech!
Henning Venske wurde 1939 in Stettin geboren. Anfang der 1980er Jahre war er Chefredakteur der Satirezeitschrift Pardon, von 1985 bis 1993 Autor und Kabarettist bei der "Münchner Lach- und Schießgesellschaft". 2010 erhielt er zusammen mit seinem Partner Jochen Busse den Ehrenpreis zum Deutschen Kleinkunstpreis. Zurzeit regelmäßige Bühnenauftritte. Ausführliche Biographie und weitere Informationen: www.venske.de
www.westendverlag.de
www.venske.de
www.almahoppe.de
Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/cgrgdb
Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/neues-buch-von-henning-venske-lallbacken-das-wird-man-ja-wohl-noch-sagen-duerfen-neues-solo-kabarett-von-henning-venske-das-wird-man-ja-wohl-noch-sagen-duerfen-53640
=== Pressekontakt ===
Frau Gina Ahrend
Medienbüro Gina Ahrend
Hochfeld 11
82343
Pöcking am Starnberger See
Deutschland
EMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website: www.ahrend-medienbuero.de
Telefon: +49 (0)8157 3293
Fax: +49 (0)8157 5326
=== Henning Venskes neues Buch „Lallbacken – Das wird man ja wohl noch sagen dürfen“, Westend Verlag (Bild) ===
Henning Venske
Lallbacken
Das wird man ja wohl noch sagen dürfen
WESTEND Verlag
248 Seiten
Klappenbroschur
€ 16,99 (D) / € 17,50 (A) / SFr 25,90
ISBN 978-3-938060-55-1
ET: 29. September 2011
Copyright: Westend Verlag
Shortlink:
http://shortpr.com/ucgkdt
Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/henning-venskes-neues-buch-lallbacken-das-wird-man-ja-wohl-noch-sagen-duerfen-westend-verlag

Quelle: ddp direct

Diese News weiterempfehlen